Anzeigen

13.11.2017

Aus dem Polizeibericht

+++ Lack zerkratzt +++ Nissan auf dem Dach +++ Spiegel touchiert +++ Einbrüche in Hörbach und Nauborn +++ In Aßlar Einbrecherduo überrascht +++ Geldspielautomaten aufgebrochen +++ Trickdiebe in der Lahnstraße +++


Eschenburg-Hirzenhain: Dreier zerkratzt

In der Straße "Am Segelfliegerhang" beschädigten Unbekannte einen blauen dreier BMW. Der Kombi parkte dort am Samstagabend (11.11.2017), zwischen 23.00 Uhr und 23.45 Uhr. Mit einem spitzen Gegenstand trieben die Täter Kratzer in die Motorhaube sowie in den Lack der Fahrerseite. Die Reparatur wird etwa 1.500 Euro kosten. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Bischoffen - B 255: Nissan landet auf dem Dach

Glimpflich kam am Sonntagmorgen (12.11.2017) ein junger Mann aus Velbert davon, nachdem er mit seinem Nissan zwischen Bischoffen und Offenbach verunglückt war. Gegen 08.30 Uhr kam er aus Unachtsamkeit rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und überschlug sich. Letztendlich landete der Nissan in der Böschung auf dem Dach. Der 19-jährige Unfallfahrer blieb unverletzt. Den Totalschaden an seinem Gefährt schätzt die Polizei auf ca. 5.000 Euro. (N.T.)

Mittenaar-Offenbach: Spiegel abgefahren

Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen in der Straße "Hochstadt" geparkten Opel Corsa. In der Nacht vom 09.11.2017 (Donnerstag) auf den 10.11.2017 (Freitag) hielt der Unbekannte einen zu geringen Seitenabstand zu dem Corsa ein und touchierte den Außenspiegel. Ohne sich um den rund 150 Euro teuren Schaden zu kümmern, machte sich der Unfallfahrer aus dem Staub. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Herborn-Hörbach: Über Terrassentür eingedrungen

Ein Einfamilienhaus in der Schmalbachstraße geriet im Laufe des vergangenen Samstag (11.11.2017) in den Fokus unbekannter Einbrecher. Zwischen 06.00 Uhr und 19.00 Uhr machten sich die Diebe an der Terrassentür zu schaffen und betraten das Haus. Auf der Suche nach Beute durchwühlten sie sämtliche Zimmer. Derzeit gehend die Bewohner davon aus, dass die Täter keine Beute machten. Die Einbruchschäden belaufen sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Hörbach: Audifahrerin übersieht Gegenverkehr

Am Sonntagmorgen (12.11.2017) stießen auf der B 255 bei Hörbach zwei Autos zusammen. Eine 54-jährige Herbornerin war mit ihrem Audi Q5 in Richtung Driedorf unterwegs und wollte links nach Hörbach abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Skoda Octavia. Der 60-jährige Fahrer im Skoda schaffte es nicht auszuweichen oder zu bremsen und krachte in den Audi. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden beim Audi auf ca. 9.000 Euro und beim Skoda auf ca. 2.500 Euro. (N.T.)

Aßlar: Spielautomaten in Gaststätte geknackt

Am frühen Sonntagmorgen (12.11.2017) suchten Diebe die Gaststätte "Hüttenschenke Aßlar" auf. Über ein Fenster verschafften sich die Unbekannten Zutritt zu dem Haus und hebelten im Schankraum zwei Spielautomaten auf. Sie leerten die Geldschächte und machten sich wieder aus dem Staub. Wie viel Geld den Einbrechern in die Hände fiel, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Beschädigungen an den Automaten belaufen sich auf mindestens 8.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe zwischen 06.15 Uhr und 10.15 Uhr an der Gaststätte beobachtet? Wem sind sonst dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Aßlar: Wohnungen durchwühlt - Duo bei Einbruch überrascht

Mit Schmuck und Bargeld suchten Einbrecher am Sonntagabend (12.11.2017) in Aßlar das Weite. Die Wetzlarer Polizei schreibt einem Duo zwei Einbrüche zu. Gegen 18.40 Uhr meldete sich ein Anwohner der Schulstraße bei den Ordnungshütern. Verdächtige Geräusche von einem Grundstück aus hatten ihn kurz zuvor aufgeschreckt. Er beobachtete wie zwei Männer mit Taschenlampen um ein Haus schlichen und offensichtlich einen Rollladen hochschoben. Er machte auf sich aufmerksam und verscheuchte die komplett in schwarz gekleideten Männer. Mehrere Streifen der Wetzlarer Polizei fahndeten nach den Unbekannten. Zudem stellten die Ordnungshüter fest, dass das Duo von dem Zeugen dabei gestört wurde ein Fenster des Hauses aufzuhebeln. Gegen 21.15 Uhr kehrten die Bewohner zurück und alarmierten die Polizei. Offensichtlich hatten die dreisten Täter das Haus ein zweites Mal aufgesucht. Ein anderes Fenster war aufgehebelt und Schränke und Kommoden durchwühlt. Es fehlten Schmuck und Bargeld. Am selben Abend, zwischen 18.00 Uhr und 18.50 Uhr drangen Diebe in ein Einfamilienhaus in der Kirchstraße ein. Hier hebelten sie an der Terrassentür und stiegen ein. Aus diesem Haushalt fiel den Tätern Schmuck von noch nicht bekanntem Wert in die Hände. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter am Samstagabend, zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr in Aßlar in der Schulstraße oder der Kirchstraße beobachtet? Wem sind die beiden schwarz gekleideten Männer noch aufgefallen? Wer hat sonst Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Diebesduo greift in die Kasse

Während die Verkäuferin von einem mutmaßlichen Kunden abgelenkt wurde, griff ein Komplize in einem Geschäft in der Lahnstraße in die Kasse. Am Freitagnachmittag (10.11.2017), gegen 15.10 Uhr betrat der "Kunde" das auf verschiedenste Figuren spezialisierte Geschäft. Er interessierte sich für die Ware im ersten Obergeschoss und verwickelte die Mitarbeiterin in gebrochenem Deutsch in ein Verkaufsgespräch. Ohne etwas zu kaufen, verließ er den Laden. Direkt im Anschluss entdeckte die Verkäuferin den Diebstahl aus der Kasse. Derzeit geht die Wetzlarer Polizei davon aus, dass sich ein Komplize während des Verkaufsgespräches in den Laden schlich und sich unbemerkt aus der Kasse bediente. Wie hoch die Beute des Duos war, kann derzeit nicht gesagt werden. Der falsche Kunde war etwa 20 bis 30 Jahre alt, ca. 165 cm groß und von schlanker Statur. Nach Einschätzung der Zeugin stammte er aus dem osteuropäischen Raum. Er trug einen dunklen Wollmantel sowie eine dunkle Wollmütze. Zeugen, die Angaben zu ihm oder zu seinem Komplizen machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar-Naunheim: Wohnungseinbruch

Am Samstag (11.11.2017) suchten Einbrecher eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Eichendorffstraße auf. Die Täter verschafften sich Zutritt zum Treppenhaus und hebelten die Wohnungstür auf. Hier durchsuchten sie sämtliche Zimmer und griffen sich Bargeld, in noch nicht bekannter Höhe. Die Schäden an der Tür belaufen sich auch ca. 100 Euro. Hinweise zu den Tätern oder zu verdächtigen Personen zwischen 16.00 Uhr und 21.30 Uhr in der Eichendorffstraße nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Presseportal.de Originaltext: Impressum | Kontakt | www.rls.de